Blog

Objekt des Monats

am

Stuckarbeiten an der Hausfassade Herwarthstraße 23

 

Zum Start unsere neuen Rubrik „Objekt des Monats“ stellt, Innungsmitglied Friedrich Antoni GmbH die Fassade Herwarthstr.23 in Köln vor, mit der die Firma auch am Sonntag, den 13.09.2015 beim Tag des Denkmals teilnimmt. Junior, Stuckateurmeister Christoph Antoni ist am Tag des Denkmals zw. 11 – 13 Uhr vor Ort und erläutert die Arbeiten, die durchgeführt werden.

Nachdem die mittelalterliche Stadtmauer weitestgehend abgebrochen war, entstand ringförmig um die Altstadt zwischen 1881 und etwa 1910 die Neustadt als eine der ersten großen Stadterweiterungen Deutschlands. Das viergeschossige Gebäude Herwathstraße 23 wurde 1889 errichtet und zeigt eine mit Stuck gegliederte Backsteinfassade. Stuckarbeiten als Fassadendekor sind typisch für den Historismus, sie ahmen aufwendigere Steinfassaden nach. Aufgrund von Kriegsschäden ist die Dekoration im Erdgeschoss nicht mehr vorhanden. Die Stuckelemente sollen in Anlehnung an die Vorkriegsgestaltung, die durch Fotos dokumentiert ist, rekonstruiert werden.

Das Objekt ist zurzeit eingerüstet – die Arbeiten sind im Gange. Die Maßnahme wurden am 17.08.2015 von Innungsmitglied Friedrich Antoni Stuckrestaurierung GmbH begonnen und werden bis Ende September fertig gestellt. Zurzeit sind an dem Objekt 1 Meister, 1 Geselle und 1 Auszubildender eingesetzt.